NETTE - FOTOS

©


Fotografieren macht Spaß

 

Ein weiteres Hobby ist das Fotografieren.

Ich beschäftige mich gemeinsam mit Silvia, meiner Lebensgefährtin, mit verschiedenen Themen der Fotografie, z.B.:

  • Portraitfotografie
  • Hochzeitsfotografie
  • Akt- und Erotische Fotografie
  • Modefotografie
  • Tierfotografie
  • Naturfotografie
  • Landschaftsfotografie
  • Straßenfotografie
  • Inszenierte Fotografie
  • Produktfotografie

In diesen Bereichen bieten wir auch Dir unsere Dienste an.

Du möchtest Deine Hochzeitsfotos vor der malerischen Kulisse der Burg Altena?

Wie wäre es mit einer Fotoserie Deines Nachwuchses.

Du möchtest eine bleibende Erinnerung an Dein Lieblingshaustier?

Wir fotografieren und bearbeiten die Fotos, die Du auf einer CD gespeichert erhältst.

Auch bei der Erstellung von Papierabzügen sind wir behilflich.

 

Ich informiere Dich gerne über technische Details und Preise.

Nimm Kontakt mit mir auf; ich melde mich bei Dir!

 

Als Referenz findest Du hier eine Auswahl von Fotos, die Dich von der Qualität unserer Arbeit überzeugen mögen.

Wenn Du mehr Fotos von mir sehen möchtest, schau nach bei flickr !

Angefangen hat alles mit einer AGFA CLICK - II, die ich im zarten Alter von 9 Jahren zur Kommunion geschenkt bekam.

Die ersten Bilder wurden in Schwarz/Weiß geknipst, selbstverständlich mit Rollfilm, der noch umständlich "eingefädelt" werden mußte.

Farbfilme waren zu der Zeit für mich unbezahlbar!

Dementsprechend sparsam wurde die Kamera benutzt.

Rechtzeitig zum Ableben dieser "CLICK - II" gewann ich in einem Preisausschreiben eine KODAK Instamatic.

Filmkassetten und Blitzwürfel waren eine gewaltige Errungenschaft, trotzdem wurde die Kamera eher selten eingesetzt, da ja auch hier die Abzüge bezahlt werden mußten.

Im Laufe der Zeit folgten ein paar weitere "Billigkameras".

Bis ich Ende der 80-er Jahre das Fotografieren als echte Liebhaberei entdeckte.

Ein vernünftiger "Fotoapparat" mußte also her.

Und weil Digitalfotografie noch ein mehr oder weniger unbekannter Begriff war, kam eigentlich nur eine Spiegelreflex-Kamera infrage.

Es war eine CHINON DM-7, mit verschiedenen Wechselobjektiven und reichlich Zubehör.

Nun wurde draufgehalten, was die Linse hielt.

Es wurde gespielt mit Tricklinsen und Filtern, mit Brennweiten und Verschlußzeiten.

Und dann kam sie in die Läden, die erste bezahlbare Digitalkamera.

Kein Filmeinlegen, kein Entwickeln mehr. Mißlungene Aufnahmen wurden einfach gelöscht statt weggeworfen.

Also wurden nacheinander ein paar kostengünstigen Digitalkameras angeschafft und so lange fotografiert, bis sie in die ewigen Jagdgründe eingingen.

Die Papierfotografie war vergessen.

 

Die Bildqualität der Billiggeräte ließ aber sehr zu wünschen übrig.

So erstand ich eine licht- und zoomstarke Panasonic LUMIX DMC-FZ10.

Mit diesem Gerät mit einem lichtstarken Leica-Objektiv, 12fach optischem Zoom und einem großartigen Maktrobereich gelingen ganz fantastische Aufnahmen.

Es ist eine Kamera, die man nicht wieder hergibt.

 

Aber wie der Mensch so ist ... - er trachtet nach Höherem.

Und wenn zwei Leute im Haus das gleiche Hobby haben, muß eben auch eine zweite Kamera her.

 

Sie ist eine Nikon ...

Eine Nikon D5100.

Digitale Spiegelreflex ...

Mit 18-105 mm - Objektiv.

 

So sieht sie aus . . . .


Und weil der Mensch nie zufrieden ist, kam noch eine weitere Kamera hinzu,

gebraucht, aber echt fein:

Eine Canon EOS 300 D,

mit einem Objektiv 18 - 55 mm und einem

weiteren Objektiv 70 - 300 mm.


Sie war die erste Profi-Kamera, die für Amateure erschwinglich war und kostete bei ihrer Einführung etwa 1200 Euro - ohne Objektiv.

Für heutige Begriffe ist sie recht langsam ....

aber sie macht super Aufnahmen!

Und was sie kann, ist in meinen Fotoalben  oder bei flickr  zu sehen.

 

  

 

*  *  *

Besucherzaehler

MEINE FOTOS AUF flickr
MEINE FOTOS AUF flickr